Skip to content

Restrukturierung & Beratung - Anforderungen und Projekt-Beispiele

In der Blog-Reihe "Skills von A-Z" dreht sich alles um die wichtigsten Advisor-Skills, deren Anforderungen sowie passende Projektbeispiele aus der Beratungs-Praxis. Wir zeigen Ihnen die fachlichen Qualifikationen der Beraterinnen und Berater unserer Advisor - und bei welchen Fragestellungen und Projektthemen sie den größten Mehrwert liefern können. Mit dem heutigen Blog-Beitrag steht der Advisor-Skill "Restrukturierung" aus unserem Advisory-Service "Consulting" im Fokus.

@VICEVERSA | Der Consulting-Blog von White Label Advisory | Skills von A-Z | Restrukturierung & Beratung - Anforderungen und Projekt-Beispiele

Unter dem Begriff Restrukturierung versteht man einen Change-Management-Ansatz, bei dem die Veränderung von Prozessen, Systemen und Strukturen im Vordergrund steht. Dieser Ansatz kann neben Unternehmen auch bei sonstigen Personenvereinigungen oder Staaten mit ihren Untergliederungen angewandt werden. Unterschieden werden kann zwischen strategischer, struktureller, leistungswirtschaftlicher und finanzieller Restrukturierung. Sie umfasst alle Formen tiefgreifenden Wandels. Ziel einer Restrukturierung ist es, durch einen geplanten organisatorischen Wandel das operative Effizienzniveau zu verbessern. Der Restrukturierungsprozess wird, im Gegensatz zu allgemeinen Maßnahmen, aus dem Alltagsgeschäfts heraus abgegrenzt. Ein häufiger Anlass für Restrukturierungen sind vorangegangene Unternehmenskrisen oder anderweitig gravierende Schwachstellen innerhalb der Organisation. Typische Maßnahmen im Rahmen einer Restrukturierung sind z.B. die Modernisierung von Produktionsanlagen, Anpassung von Kostenstrukturen an veränderte Marktbedingungen sowie Abbau von Hierarchie-Stufen innerhalb der Unternehmung.


Welche fachlichen und persönlichen Fähigkeiten bringen Beraterinnen und Berater mit "Restrukturierungs"-Fokus mit?

Die Restrukturierung ist oft ein essentieller Schritt zur Rettung von Unternehmen und Organisationen. Sie ist zwar nur eine Maßnahme von vielen im Bereich des organisatorischen Wandels, trotzdem ist sie in Praxisberichten am häufigsten vertreten. Für eine strukturellen Implementierung ist ein gesundes Zusammenspiel aus internen sowie externen Mitarbeitern notwendig. Umso wichtiger ist es, dass externe Beraterinnen und Berater persönlich so wie fachlich die entsprechenden Werte mitbringen, um den so entscheidenden Restrukturierungsprozess voranzutreiben. Wir geben Ihnen deswegen eine Hilfestellung, damit Sie wissen, welche fachlichen und persönlichen Fähigkeiten die Beraterinnen und Berater mitbringen müssen.

Fachlich sollten Beraterinnen und Berater, die im Kontext "Restrukturierung" unterstützen:

  • Spezifisches Branchen Know-how mitbringen
  • Tiefgreifendes technologisches Fachwissen besitzen
  • Management- und Methodenkompetenz anwenden und umsetzen können
  • Change-Prozesse einleiten sowie überwachen können

Typische, bzw. wünschenswerte persönliche Fähigkeiten für externe Consultants mit einem "Restrukturierungs"-Fokus sind:

  • Stakeholdergerechte Kommunikation, vom Praktikanten bis zur Führungskraft
  • Hohe Durchsetzungskraft, da ein Change-Prozess oft auf Gegenwind stößt
  • Hohe Problemlösungskompetenz
  • Selbstorganisiertes Arbeiten, um als gutes Vorbild im Projekt voran zu gehe

 

Was sind typische Projekte, auf denen ein "Restrukturierungs"-Skill gefordert ist?

Restrukturierungsprozesse kommen in jeder Branche und jedem Unternehmen vor, somit sind die Einsatzmöglichkeiten von Beraterinnen und Beratern mit Restrukturierungs-Skills sehr vielfältig. Typische Maßnahmen im Rahmen einer Restrukturierung sind z.B. die Modernisierung von Produktionsanlagen, Anpassung von Kostenstrukturen an veränderte Marktbedingungen sowie Abbau von Hierarchie-Stufen innerhalb der Unternehmung.

Die nachfolgenden drei Use-Cases zeigen, wie flexibel der Einsatz dabei erfolgen kann, und was konkrete Aufgaben und Themenfelder im "Restrukturierungs“-Kontext für Beratungen sein können.

 

Projektbeispiel 1:

Restrukturierung von mehreren Maschinenbau-Produktionsstätten um die Wettbewerbsfähigkeit wieder herzustellen und Kosten zu senken. | Branche: Automobilindustrie

 

Projektbeispiel 2:

Ganzheitliche betriebliche Umstrukturierung in Folge von Corona durch Sicherung der Liquidität, Analyse der Schwachstellen sowie Optimierung und Digitalisierung von Prozessen. | Branche: Bildungs- & Hochschulwesen

 

Projektbeispiel 3: 

Krisenmanagement im Bankensektor durch Rescaling. Prüfung der Unternehmensführung, Bewertung der Mitarbeiter sowie Überprüfung der Finanzen um nachfolgende Maßnahmen einzuleiten. | Branche: Banken & Versicherungen

 

Für welche Branchen sind Beraterinnen und Berater mit "Restrukturierungs"-Fähigkeiten relevant?

Beraterinnen und Berater mit Fähigkeiten in der Restrukturierung sind für nahezu alle Branchen und Unternehmen relevant. Durch sich immer verändernde Märkte und neuen Teilnehmern müssen sich Unternehmen ständig anpassen und neu orientieren. Gelingt Unternehmen das nicht, oder reagieren Sie zu spät sind oft vollständige Restrukturierungen oder Teilstrukturierungen notwendig.  Ein gut ausgebildetes Restrukturierungs-Team sorgt schnell für Klarheit sowie einen zukunftsfähigen Plan.

 

Wir bieten den passenden Skill zu ihrem Bedarf!

White Label Advisory bietet die besten Strategie- und Management­beratungen. Zwei Faktoren sind hierbei für uns entscheidend: Sie haben Zugriff auf ein vielfältiges Portfolio. Und wir machen dieses Portfolio vergleichbar, sodass Sie die bestmögliche Vergabeentscheidung treffen können. Dank standardisierter Hierarchie-Stufen und fachlicher Skill-Definitionen finden Sie so für jedes Projekt die passende Beratung. Egal ob Junior-Consultant, seniore Projektleitung oder Fachexpertin.​

Neugierig? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, um Sie mit unseren ausgezeichneten Beratungen bestmöglich bei Ihrem nächsten Restrukturierungs-Projekt zu unterstützen.

Leave a Comment