Skip to content

IT-Security - Anforderungen und Projekt-Beispiele

In der Blog-Reihe "Skills von A-Z" dreht sich alles um die wichtigsten Advisor-Skills, deren Anforderungen sowie passende Projektbeispiele aus der Beratungs-Praxis. Wir zeigen Ihnen die fachlichen Qualifikationen der Beraterinnen und Berater unserer Advisor - und bei welchen Fragestellungen und Projektthemen sie den größten Mehrwert liefern können. Mit dem heutigen Blog-Beitrag steht der Advisor-Skill "IT-Security" aus unserem Advisory-Service "Technology" im Fokus.

@VICEVERSA | Der Consulting-Blog von White Label Advisory | Skills von A-Z | IT-Security - Anforderungen und Projekt-Beispiele

Eine durchdachte IT-Security Strategie ist das A und O in jedem digital aufgestellten Unternehmen. Mit einem IT-Security Consultant aus dem White Label Advisory Netzwerk erhalten Sie die passende Beratung hinsichtlich Ihrer Security Strategie, bekommen Optimierungspotentiale aufgezeigt und erfahren, wie Sie Sicherheitslücken schließen. IT Security umfasst im allgemeinen alle Maßnahmen, die zur technischen Sicherheit in einem Unternehmen beitragen. Dazu gehören die Schnittstellenkontrolle, die Network Access Control, die Datensicherung und -verschlüsselung sowie die Performance-Analyse. Ein IT-Security Experte führt in der Regel ein IT-Audit in Ihrem Unternehmen vor Ort durch und ermittelt in diesem Zuge Schwachstellen in Ihrer IT-Security. Es folgt die Implementierung eines Security Operations Center und passender Monitoring Lösungen. Unter Umständen geht die IT-Security Beratung sogar noch einen Schritt weiter und es wird die Umsetzung gesetzlicher Anforderungen sowie die Zertifizierung gemäß ISO 27001 in Angriff genommen. Mit einem IT-Security Consultant aus dem White Label Advisory Netzwerk bekommen Sie eine erfahrene Fachkraft zur Seite gestellt, die Sie beim Check Ihrer IT-Security unterstützt, Ihnen einen Überblick zur technischen Sicherheit und Informationssicherheit verschafft und interne sowie externe Compliance Anforderungen überprüft.

Welche fachlichen und persönlichen Fähigkeiten bringen Beraterinnen und Berater mit "IT-Security"-Fokus mit?

Die digitale Transformation ist für Unternehmen unterschiedlichster Branchen eine große Chance – birgt aber auch Gefahren. Es gilt, Geschäftsprozesse und -modelle streng zu prüfen, Sicherheitslücken aufzudecken und sich entsprechend neu aufzustellen. Dabei unterstützt Sie ein IT-Security Consultant.

Für eine fruchtbare Zusammenarbeit sollten Beraterinnen und Berater, die im Kontext "IT-Security" unterstützen:

  • sich mit den gängigen Programmiersprachen und Datenbanksystemen sowie in der Kryptografie auskennen.
  • Knowhow zur ISO/IEC 27001-Norm und dem IT-Grundschutz-Katalog allgemein mitbringen.
  • kommunikationsstark und verhandlungssicher sein. Der direkte Umgang mit Kunden und verschiedensten Beteiligten setzt einen souveränen Auftritt voraus.

Typische, bzw. wünschenswerte persönliche Fähigkeiten für externe Consultants mit einem "IT-Security"-Fokus sind:

  • ein Studium der Informatik mit Fokus auf IT-Sicherheit und -Forensik.
  • Erfahrungen mit Projekten in der digitalen Forensik.
  • eine starke intrinsische Motivation, die dazu führt, dass sich die IT-Fachkraft regelmäßig weiterbildet, da der Bereich der IT-Sicherheit einem stetigen Wandel unterworfen ist.

Was sind typische Projekte, auf denen ein "IT-Security"-Skill gefordert ist?

Externe Beraterinnen und Berater mit Scherpunkt IT-Security unterstützen Unternehmen verschiedenster Branchen bei der Auffindung und Schließung von Sicherheitslücken und helfen bei der Umsetzung eine Notfallplans, sollte ein Worst Case Szenario eintreten.

Die nachfolgenden drei Use-Cases zeigen, wie flexibel der Einsatz dabei erfolgen kann, und was konkrete Aufgaben und Themenfelder im IT-Security-Kontext für Beratungen sein können:

 

Projektbeispiel 1:

Entwicklung und Implementierung einer digitalen Agenda inkl. IT Roadmap unter besonderem Fokus der IT-Sicherheit. | Branche: Medien & Entertainment

 

Projektbeispiel 2:

Aufbau und Betrieb von Zugriffs- und Datensicherheitskonzepten einer SAP-HANA-basierten Systemlandschaft. | Branche: Chemie & Pharma

 

Projektbeispiel 3: 

Penetration-Testing / Pentest neu geschaffener API Integration, Data Integration und externer Plug-Ins an das bestehende ERP-Sytem. | Branche: Immobilienwirtschaft

 

Für welche Branchen sind Beraterinnen und Berater mit "IT-Security"-Fähigkeiten relevant?

Beraterinnen und Berater mit Fachwissen in der IT-Security sind in allen Unternehmen von Relevanz, die über eine digitale Infrastruktur verfügen. Überall dort, wo Datenverlust und der Zugriff durch unbefugte Dritte auf sensible Informationen droht, sind die IT-Security Fachkräfte gefragt. Sie schließen Sicherheitslücken, helfen bei der Optimierung bestehender digitaler Prozesse und schulen bei Bedarf die Anwenderinnen und Anwender.

 

Wir bieten den passenden Skill zu ihrem Bedarf!

White Label Advisory bietet die besten Strategie- und Management­beratungen. Zwei Faktoren sind hierbei für uns entscheidend: Sie haben Zugriff auf ein vielfältiges Portfolio. Und wir machen dieses Portfolio vergleichbar, sodass Sie die bestmögliche Vergabeentscheidung treffen können. Dank standardisierter Hierarchie-Stufen und fachlicher Skill-Definitionen finden Sie so für jedes Projekt die passende Beratung. Egal ob Junior-Consultant, seniore Projektleitung oder Fachexpertin.​

Neugierig? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, um Sie mit unseren ausgezeichneten Beratungen bestmöglich bei Ihrem nächsten IT-Projekt zu unterstützen.

Leave a Comment