Beratung im Jahr 2021. Unsere 10 Tipps für ein professionelles Webinar

Im Jahr 2020 ging ein großer Ruck durch die Arbeitswelt. In Zeiten der Corona-Pandemie mussten viele Unternehmen ihre gewohnte Arbeitsform abändern und Prozesse digitalisieren. Besonders die Beratungsbranche stand auf einmal vor vielen Herausforderungen, da sich Geschäftsreisen zunehmend als schwierig herausstellten. Viele Unternehmen haben in dieser Krise aber richtig gehandelt und anstatt risikobehafteter vor-Ort-Besuche durchzuführen, ihre Leistungen digitalisiert. In diesem Zuge bekamen Webinare eine besondere Stellung. Webinare bringen viele Vorteile mit sich und es ist anzunehmen, dass sich dieser Trend auch nach der Pandemie fortführt und als Standard etabliert. Speziell für Beratungen, die im B2B-Kontext agieren, ergeben sich durch diese Umstellung große Kostenvorteile. Das ständige Reisen gehört der Vergangenheit an und kommt zudem unserer Umwelt zugute. Es ist also umso wichtiger, dass Sie Webinar-Experten werden, um ihre gewohnte Leistung 1 zu 1 zu ersetzen. Aus diesem Grund listen wir hier unsere 10 Tipps auf, damit ihre nächsten Webinare ein voller Erfolg werden.

@VICEVERSA | Der Consulting-Blog von White Label Advisory | Facts & Figures | Beratung im Jahr 2021. Unsere 10 Tipps für ein professionelles Webinar

Wie können sich Unternehmensberatungen in Zeiten von Corona präsentieren? Was ist bei Webinaren zu beachten? Wir stellen unsere digitalen Erfahrungen im Rahmen unserer 10 Tipps für ein professionelles Webinar vor:_________________________

1. KENNEN SIE DIE SOFTWARE

Egal ob es sich um Zoom, Microsoft Teams oder ähnliche Tools handelt, mit dem Sie ihr Webinar durchführen. Kennen Sie das Tool in und auswendig! Es gibt kaum etwas schlimmeres, als wenn Sie einen Termin mit einem wichtigen Kunden haben und die Technik nicht funktioniert. Informieren Sie sich vorher also ausgiebig über das Tool sowie die Handhabung. GANZ WICHTIG: Führen Sie vorher mehrere Probeläufe mit Kollegen durch und hören Sie sich ihr Feedback an.

_________________________

2. NUTZEN SIE HOCHWERTIGE TECHNIK

Vergewissern Sie sich vor Ihrem ersten Webinar, dass Sie vernünftige Technik benutzen. Speziell die Kamera sowie das Mikro sollten eine gewisse Qualität mit sich bringen, um schlechten Ton sowie schlechtes Bild vorzubeugen. Oft sind die internen Mirkos sowie Kameras von Laptops zwar okay, aber für die professionelle Nutzung nicht ausreichend. Deshalb sollte vor Investitionen in eine vernünftige Kamera sowie ein Headset nicht zurückgeschreckt werden, da dies bereits den ersten Unterschied machen kann.

_________________________

3. TRETEN SIE ANSPRECHEND AUF

Wählen Sie ihre Kleidung vor dem Webinar mit bedacht und verabschieden Sie sich von der Homeoffice-Jogginghose. Ihr Kleidungsstil sollte sich auf Augenhöhe mit dem der Teilnehmer befinden.

_________________________

4. WÄHLEN SIE EINEN VERNÜNFTIGEN HINTERGRUND

Speziell in Homeoffice Zeiten habe ich nicht allzu selten Einblicke in die Wohnungen meiner Kollegen bekommen. Von Top-Arbeitszimmer bis unaufgeräumte Baustelle konnte man wohl schon alles sehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie nicht zur letzteren Kategorie gehören. Suchen Sie sich eine schlichte Ecke in Ihrem Büro/ihrer Wohnung und richten Sie diese so her, dass es ordentlich wirkt und nicht ablenkt. Sollte dies nicht möglich sein, bieten die meisten Webinar-Tools einen virtuellen Hintergrund an, den Sie dann einrichten können.

_________________________

5. RICHTEN SIE DIE KAMERA OPTIMAL AUS

Richten Sie ihre Kamera so aus, dass Sie direkt frontal auf Augenhöhe vor Ihnen ist. Dies erzeugt den natürlichsten Effekt. Verwenden Sie die integrierte Kamera ihres Laptops, hilft es oft, diese durch einen Karton o.ä. anzuheben.

_________________________

6. VERWENDEN SIE DEN RICHTIGEN MEDIENMIX

Viele Webinare laufen nach demselben Prinzip ab. Ein Mitarbeiter geht die immer gleichen Powerpoint-Folien durch und anschließend entsteht bestenfalls eine Diskussionsrunde. Ein Webinars bietet aber viel mehr Möglichkeiten, ihre Zuhörerschaft unterhaltsam und effektiv zu informieren. Nutzen Sie z.B. die Möglichkeit des Screensharings oder integrieren Sie Whiteboards um Sachverhalte zu visualisieren. Binden Sie eine zweite Webcam ein und versuchen Sie das Webinar so real wie möglich zu gestalten. Setzen Sie sich von anderen Unternehmen ab und lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf.

_________________________

7. OBACHT BEIM SCREENSHARING

Achten Sie beim Teilen ihres Bildschirms darauf, dass Sie nicht ungewollte Informationen preisgeben. Schließen Sie deshalb vorher alles, was firmeninterne sowie private Informationen preisgeben könnte. Löschen Sie zudem ihre Browserhistorie & Lesezeichen und schließen Sie ihre Mailprogramme sowie Messenger-Dienste.

_________________________

8. BINDEN SIE IHR PUBLIKUM AKTIV EIN

Versuchen Sie keinen Monolog zu führen und binden Sie ihre Zuhörerschaft aktiv mit ein. Je nach Größe und Art des Webinars kann dies unterschiedlich funktionieren. Viele Tools bieten Funktionen sowie Abstimmungen und Umfragen an. Lassen Sie keine Frage unbeantwortet, bevor sie das Webinar beenden.

_________________________

9. STELLEN SIE DIE PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN ZUR VERFÜGUNG

Bieten Sie die Möglichkeit an, die vorgestellte Präsentation im Nachgang herunterzuladen oder senden Sie diese den Teilnehmern zu. Auf diese Weise bleiben Sie Nachhaltig in Erinnerung und bieten Ihrer Zielgruppe ein weiteres Content-Geschenk.

_________________________

10. ANALYSIEREN SIE DAS WEBINAR

Nach dem Webinar ist vor dem Webinar. Um ihre Präsentationen durchweg zu verbessern ist eine Nachanalyse und Nachbearbeitung essenziell. Schauen Sie sich die angemeldeten Teilnehmer an und vergleichen Sie diese mit der tatsächlichen Teilnehmerzahl. Schauen Sie sich die Veränderung der Teilnehmeranzahl während des Webinars an. Gab es konkretes Feedback der Teilnehmer? Was ist Ihnen bei der Präsentation gut gelungen, wo gibt es noch Verbesserungspotenzial? Diese und noch weitere Fragen können Sie sich anschließend stellen, um Verbesserungspotenzial abzuleiten.

_________________________

Wie sie sehen, gehören zu einem erfolgreichen Webinar viele Kleinigkeiten, auf die geachtet werden muss. Wir hoffen, dass wir mit unsere Tipps helfen konnten und ihr nächstes Webinar zu einem vollen Erfolg wird.




Leave a Comment